Tipps für die Edelstahl Reinigung

Edelstahl ist ein gängiges Material, was in Küchen, Badezimmern und Geräten zum Einsatz kommt. Jedoch bedarf Edelstahl einer richtigen Reinigung, damit es nicht rostet und es schön glänzt. Die Tipps verraten, wie Sie Edelstahl richtig säubern.

  • Einfacher Schmutz lässt sich mit einem feuchten Mikrofasertuch und etwas Spülmittel leicht reinigen. Damit keine Streifen entstehen, können Sie die Fläche mit einem Trockentuch abwischen.
  • Wenn regelmäßig Tee und Kaffee in die Spüle gekippt werden, entstehen auf den Edelstahl-Flächen in der Regel hässliche Striemen. Diese können Sie einfachen Haushalts-Tricks entfernen: Natron hilft bei Tee-Rändern und Backpulver bei Kaffee-Rückständen.
  • Nach jeder Reinigung sollte man Edelstahl-Oberflächen mit einem fusselfreien Tuch gründlich trocken wischen. Sonst drohen hässliche Kalkflecken. Auch Putz- und Spüllappen sollte man aus diesem Grund nicht auf Edelstahl-Oberflächen liegen lassen. Haben sich doch einmal Kalkablagerungen gebildet, beseitigt man diese am besten ebenfalls mit Reinigungsmilch. Außerdem „lassen sich die Kalkablagerungen mit einer 25 prozentigen Essiglösung behandeln“, wie die ISER mitteilt.
  • Jeder kennt die Kalk-Flecken auf Edelstahl. Diese entstehen, wenn das Edelstahl nicht trocken geputzt wird. Deshalb empfiehlt es sich, feuchte Flächen immer abzutrocknen. Des Weiteren sollten Sie den feuchten Spüllappen nicht auf der Edelstahl-Ablage liegen lassen.
  • Hartnäckige Kalk-Ablagerung entfernen Sie mit einer Essiglösung. Einfach Apfelessig mit Wasser in einem Verhältnis von 1 zu 3 mischen und mit einem Tuch auf die Fläche auftragen. Danach gut trocken putzen.
  • Wenn Sie keine Lust haben, täglich die Spüle oder Bad-Armaturen aus Edelstahl zu behandeln, lohnt es sich ein spezielles Edelstahl-Pflegeprodukt im Fachhandel zu erwerben. Dieses baut eine Schutzschicht auf, sodass keine Kalk-Rückstände und andere Flecken auf dem Edelstahl entstehen können. In der Regel hält die Schutzschicht etwa eine Woche lang.
  • Edelstahl-Pfannen und Töpfe sollten niemals mit Stahlwolle gereinigt werden. Diese beschädigt die Legierung, was die Folge haben kann, dass Rost entsteht. Die Tipps raten, das verschmutzte Edelstahl-Geschirr einzuweichen und dann zu reinigen. Zudem sollten auch keine scheuernden Reinigungsmittel für Edelstahl-Flächen sowie Kochgeschirr verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.