Boxspringbetten – der neue Wohntrend aus den USA

Ein neuer Kult in den Schlafzimmern ist entfacht: Boxspringbetten haben ihr Comeback. Wurden sie in der Vergangenheit durch einfache Bettgestelle mit Lattenrost und Matratze ersetzt, kommt der königliche Betten-Stil wieder zurück.

Boxspringbetten werden auch Amerikanische ider Continentalbetten genannt. Sie bestehen aus einem Holzrahmen, der in der Regel mit Federn gefüllt ist. Darauf kommt eine Matratze. So ergibt sich das prunkvolle Aussehen, dass an antike Königsbetten erinnert. Wer es besonders prunkvoll mag, legt einen weiteren Tropper auf die Matratze.

In den USA, in Kanada und Schweden haben Boxspringbetten eine lange Tradition. Allerdings sehen Schlaf-Experten diese Betten-Art eher kritisch. Dabei werden vor allem die weichen Matratzen kritisiert, die auf den Betten liegen. Ein weiterer Punkt, der negativ vermerkt wird, ist, dass aufgrund der Stapelung von Matratzen diese schlecht auslüften können. Die Folge ist, dass sich Milben und Keime in den Matratzen ansiedeln.
Ein Pluspunkt für die Boxspringbetten ist der leichte Ein- und Ausstieg, den die hohen Matratzen möglich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.